Beitritt Infineons zu CharIN

Damit sich Elektrofahrzeuge weltweit durchsetzen, ist eine angemessene Lade­infra­struktur unerlässlich. Als führender Halbleiteranbieter für Fahrer­assistenz­systeme und die Elektro­mobilität unterstützt Infineon  die weltweite Standardi­sierung der Lade­infra­struktur für Hybrid- und Elektro­fahrzeuge. Deshalb ist Infineon der Charging Interface Initiative CharIN beigetreten. Ziele der weltweit tätigen Organisation sind die Entwicklung, Etablierung und Förderung eines globalen Standards für die Ladeinfrastruktur für alle Arten batterie­betriebener Elektro­fahrzeuge. Zu den Gründungs­mitgliedern von CharIN gehören führende Automobil­hersteller.

Infineon spielt eine entscheidende Rolle, um weltweit eine schnelle, energieeffiziente und standardisierte Ladeinfra­struktur zu verwirklichen“, sagte Peter Schiefer, President der Automotive Division bei Infineon. „Wir beschleunigen die Entwicklung der Elektro­mobilität mit unserer System- und Sicherheits­expertise fürs Auto sowie mit unseren Chip­lösungen auf Basis innovativer Materialien.“

Infineon ergänzt CharIN mit umfassender Erfahrung im Bereich Elektro­mobilität, Fahrzeug- und Daten­sicherheit. Als Mitglied trägt Infineon dazu bei, Ladegeräte im Auto sicher, effizient und schnell zu machen sowie eine leistungs­fähige Ladeinfra­struktur zu errichten.

Für die weite Verbreitung von Elektro­fahrzeugen müssen die Kosten sinken – insbesondere der Batterie. Zudem sind höhere Reich­weiten erforderlich. Auch braucht es ein „intelligentes“ Stromnetz – ein so genanntes Smart Grid – und eine fortschritt­liche Ladeinfra­struktur mit standardi­sierten Steck­verbindungen und Kommunikations­schnittstellen. Halbleiter­lösungen von Infineon tragen bei zum techno­logischen Durchbruch in diesen Bereichen – Kosten und Reichweite der Batterie, Lade­infra­struktur und Smart Grid mit allen Aspekten.

CharIN_Logo
CharIN e.V. – ge­grün­det von Audi, BMW, Daim­ler, Men­ne­kes, Opel, Phoe­nix Con­tact, Por­sche, TÜV Süd und VW (Bild: CharIN e.V.)

Im Energiebereich spielen Lösungen von Infineon in dreifacher Hinsicht eine zentrale Rolle: bei der Energie­gewinnung durch Wind und Sonne, bei der Energie­übertragung sowie bei der Einspeisung in Batterien und bei der Rück­speisung ins Netz. Die Sicherheits-Expertise von Infineon unterstützt gesichertes Zahlen an „Strom-Tankstellen“ oder bei der Rückführung von Strom­reserven parkender Elektro­fahrzeuge ins Netz, um Nachfrage­spitzen anderer Abnehmer auszugleichen. Für einen bidirek­tionalen Stromaustausch lassen sich Lade­einrichtungen zudem mit weiteren Halbleitern ausstatten; die Abrechnung erfolgt über den Stromanbieter. Dazu sind Sicherheits-Chips für Authenti­fizierung und gesicherten Datenaustausch auch an den Kommunikations­schnittstellen von Ladestation und Fahrzeug erforderlich.

CharIN hat weltweit mehr als sechzig Mitglieder aus dem gesamten Automobil­bereich. Der Verein wurde im Jahr 2015 gegründet. Sein Hauptsitz ist Berlin, Regional­büros gibt es in Asien und Nordamerika. CharIN möchte eine weltweite Standardi­sierung des Ladevorgangs für batterie­betriebene Elektro­fahrzeuge erreichen und das Combined Charging System (CCS) als weltweiten Standard etablieren und weiter fördern. Außerdem möchte CharIN relevante Lade­standards weiter­entwickeln. Zu den Zielen gehört es, eine Konformitäts­prüfung für alle Hersteller zu erarbeiten, die das CCS in ihren Produkten implementieren. (Quelle: Infineon)

Links: Charging Interface Initiative e. V. CharIN, c/o innos – Sperlich GmbH, BerlinElektromobilität, Infineon Technologies AG, Neubiberg

Bild: Schnelles Aufladen – wie hier per CCS – ist für Elektromobilität essenziell (Foto: dre)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s