Electric Supacat

Während Großbritannien nach der Ankündigung der Regierung im Februar, den Verkauf aller neuen Benzin- und Dieselfahrzeuge bis 2035 zu verbieten, eine „grünere“ Zukunft anstrebt, tragen die Universität Exeter und Supacat dazu bei, den Weg für eine grüne Revolution in der Verteidigung und im Offroad­bereich zu ebnen. Sie entwickelten eine hybrid-elektrisch angetriebene Version der All-Terrain Mobility Platform (ATMP), eines der beliebtesten, vielsei­tigsten militä­rischen Gelände­fahrzeuge der Welt.

Die neue Technologie des Fahrzeugs, die bereits für den erfolg­reichen Einsatz in einer Reihe von sehr rauen Gelände­fahrzeugen validiert wurde, könnte an alli­ierte Streit­kräfte exportiert und für eine Reihe anspruchs­voller „off highway“-Einsätze eingesetzt werden, unter anderem bei Rettungs­diensten, im Schienen­verkehr, auf See, in der Forst­wirt­schaft und in der Luft- und Raumfahrt.

Engineering-Experten der Universität Exeter arbeiteten mit dem britischen Konstruk­teur Supacat, zusammen, um eine neue, elektrisch angetriebene Version des ATMP-Fahr­zeugs zu entwickeln. Das neue Fahrzeug mit der Bezeichnung H-ATMP ersetzt seinen traditio­nellen Diesel­motor durch sechs Elektromotoren, von denen einer an jedem Rad ange­bracht ist, und kann als voll­elek­trische oder Hybrid-Version konfigu­riert werden. Für den Einsatz in anderen robusten Off-Highway-Transport­mitteln kann der hybrid­elek­trische Antriebs­strang je nach Mission, Reich­weite, Nutzlast und Betriebs­umgebung, für die das Fahrzeug eingesetzt werden soll, maßge­schneidert und angepasst werden.

Mehrere Nutzfahrzeughersteller haben Elektro­antriebs­stränge in ihre SUVs und Gelände­wagen eingeführt, aber die Elektro- und Hybrid­antriebs­techno­logie ist im militä­rischen Bereich ein Novum, insbesondere wenn sie in ein Fahrzeug mit hoher Mobilität eingebaut wird.

Prof. Chris Smith, Universität Exeter, sagte: „Der H-ATMP muss in der Lage sein, unwegsamstes Gelände abzudecken und gleich­zeitig Anhänger zu ziehen und Insassen zu befördern. Auch wenn es den Anschein haben mag, dass die Techno­logie den elek­trischen SUV-Fahrzeugen, die wir auf der Straße sehen, ähnlich ist, so ist die Realität doch, dass der H-ATMP unwegsames Gelände erobern wird, das den besten Gelände­wagen im Schlamm stecken lassen würde.“

Anfang dieses Jahres hielt General­major Jez Bennett, Director Capability British Army, eine Rede auf der Inter­national Armoured Vehicles Conference & Exhi­bition, in der er unter anderem Pläne zur Inves­tition von weiteren 100 Millionen Pfund in neue Techno­logien, wie z.B. Hybrid-Elektro­antriebe, im nächsten Jahr vorstellte. Der H-ATMP soll noch in diesem Jahr von einer Reihe von Fach­anwendern evaluiert werden. (Quelle: U. of Exeter)

Link: 6×6 All-Terrain Mobile Platform (ATMP), Devon, UK

Bild: Hybridelektrische Version des All-Terrain Mobility Platform Fahrzeugs (Quelle: Supacat / SC Innovation / SC Group)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s