Groß, größer, ID.6

Auf der Auto Shanghai hat VW mit dem ID.6 jetzt das dritte Modell der ID-Familie vorgestellt. Den vollelektrischen Familien-SUV gibt es in zwei Versionen: Der ID.6 Crozz läuft im Norden Chinas und der ID.6 X im Süden des Landes vom Band. Das multivariable Allround-Modell bietet Platz für bis zu sieben Fahrgäste. Damit soll der ID.6 die Volkswagen Regionali­sierungs­strategie fortführen und sei ein weiterer wichtiger Baustein, um auch in China die begehrteste Marke für nachhaltige Mobilität zu werden. 

„Mit dem neuen ID.6 bereiten wir die Basis dafür, dass bis 2030 mindestens 50 Prozent unseres Absatzes in China elektrisch fahren werden“, sagt Ralf Brand­stätter, CEO der Marke Volkswagen. „Wir halten das Tempo hoch und erweitern sukzessive unser Angebot an MEB-Fahrzeugen: Bis 2023 wird Volkswagen insgesamt acht ID. Modelle und damit auch den MEB flächendeckend nach China bringen. Mit den erreichten Skaleneffekten können wir modernste Technologie erschwinglich anbieten – und so unsere Elektrooffensive weiter in die Breite tragen.“

Wie bereits der kompakte ID.3 und der ID.4 basiert auch das dritte Mitglied der vollelektrischen Familie auf dem Modularen E-Antriebs­baukasten (MEB). Der ID.6 spielt die Stärken des MEB voll aus: Er ermöglicht weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität, erfüllt ebenso hohe Standards – und lässt gleichermaßen Raum, einzelne Modelle speziell für bestimmte Märkte oder Weltregionen zu entwickeln. Der ID.6 ist in Sachen Raum­angebot, Funktionalität, Design und insbesondere User Experience speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche der chinesischen Kunden zugeschnitten.

Der ID.6 bringt viele Innovationen mit sich: So setzt das bisher geräumigste Model der ID. Familie auf viel Platz im Innenraum und setzt Designhighlights bei Licht und Material. In vier Ausstattungs­varianten erhältlich, mit einer Reichweite von bis zu 588 km (China-NEDC) und 225 kW Leistung sowie den für den MEB typischen IQ.Drive Systemen ist man mit bis zu sieben Personen kraftvoll, elegant und sicher im ID.6 unterwegs.

Die zwei angebotenen Batterien haben einen Netto-Batterie-Energie-Inhalt von 58 kWh bzw. 77 kWh und erlauben zwischen 436 und 588 km Reichweite (China-NEDC). Die Batterie liegt unter der Fahrgast­zelle, was einen tiefen Schwerpunkt garantiert. Die E-Maschinen leisten in der 4motion Version 225 kW (305 PS) – genug für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,6 Sekunden und eine Spitzen­geschwin­digkeit von 160 km/h.

Der 4,88 Meter lange ID.6 nutzt die Architektur des Modularen E-Antriebs­baukastens (MEB) von Volkswagen. Dieser teilt den Raum für Mensch und Technik völlig neu und zugunsten der Passagiere auf. Mithilfe von dreißig Zentimeter mehr Länge als beim ID.4 bringt der ID.6 eine dritte Sitzreihe unter. Zum Ausstattungs­programm des ID.6 gehören 19 bis 21 Zoll große Felgen, eine längs verstellbare zweite Sitzreihe und ein großes Panorama­glasdach. Optional kann auch ein öffenbares Panorama­schiebedach gewählt werden. (Quelle: VW)

Link: ID Elektromobilität, Volkswagen AG, Wolfsburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s