Neuer Niro in Seoul vorgestellt

Niro 2022 (Quelle: Kia)

Kia hat neulich auf der Seoul Mobility Show den neuen Niro erstmals der Öffent­lichkeit vorgestellt. Die nächste Generation des Crossovers, die im kommenden Jahr startet, wird mit Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und reinem Elektro­antrieb angeboten.

Der von Grund auf neu gestaltete Niro sei sowohl im Design als auch in seinen Farben, Materialien und Ober­flächen von der Natur inspiriert, um ein perfektes Gleich­gewicht zwischen einem umweltver­träglichen Ansatz und einem zukunfts­weisenden Vorbild zu schaffen.

Die kraftvoll-elegante Crossover-Optik und die Hightech-Karosserie mit farblich kontras­tierenden Design­elementen zeigen deutliche Anleihen an die 2019 vorgestellte Studie Kia Habaniro. Die breiten C-Säulen, die auch zur Optimierung des Luftstroms beitragen, gehen am Heck in die bumerang­förmigen Rück­leuchten über. Deren charakteris­tisches vertikales Design unter­streicht die Aero­dynamik und Technologie­orientierung des neuen Niro und betont zugleich die optische Breite und Stabilität des Cross­overs mit den kraftvollen Schultern. Modern und reizvoll wirkt das Heck auch dadurch, dass es einfach gestaltete Ober­flächen mit dynamischen Abschnitten kombiniert.

Das Kia-typische „Tiger­gesicht“ wurde für den neuen Niro weiter­entwickelt und erstreckt sich nun unterhalb der Motorhaube über die gesamte Breite des ausladenden, robust gestalteten Front­stoß­fängers. Den seitlichen Abschluss des modernen Front­designs bildet das markante LED-Tagfahrlicht in Form einer „Herzschlag­kurve“.

Im asymmetrischen Design des Armaturenbretts stehen sich horizontale und diagonale Linien gegenüber (Quelle: Kia)
„Im asymme­trischen Design des Armaturen­bretts stehen sich horizontale und diagonale Linien gegenüber.“ (Quelle: Kia)

Im Innenraum unterstreicht Kia durch den Einsatz von neuen recycelten Materialien sein Bekenntnis zur Nachhal­tigkeit und gibt einen Hinweis auf die künftige Modell­entwicklung. Der Dach­himmel besteht aus recyceltem Tapeten­material, die Sitze werden aus Bio-Polyurethan (Bio-PU) mit Tencel aus Eukalyptus­blättern hergestellt, und der für die Türverkleidungen verwendete Lack ist frei von BTX-Aromaten (Benzol-, Toluol- und Xylol-Isomeren).

Im asymmetrischen Design des Armaturen­bretts stehen sich horizontale und diagonale Linien gegenüber. Die Zentral­konsole ist bedienungs­freundlich gestaltet, und der elektronische Drehregler für die Getriebesteuerung befindet sich auf einer großen glanzschwarzen Fläche, was schlicht und zeitgemäß wirkt. Der Info­tainment­bildschirm und die Lüftungs­düsen sind mit trapez­förmigen Einfassungen in das Armaturen­brett integriert. (Quelle: Kia)

Weitere Beiträge: Gepflegter NiroKia – drei Premieren in Genf

Link: e-Niro, Kia Motors Deutschland, Frankfurt/Main

Bild: Niro 2022 (Quelle: Kia)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s